Orgelwerkstatt Rotenburg

Referenzen

Die Instrumente der Orgelbauwerkstatt Rotenburg haben sich durch ihre hohe handwerkliche, ästhetische und vor allen Dingen klangliche Qualität und Ausdrucksstärke in der Fachwelt einen Ruf erworben, der international rennomierte Interpreten wie Wolfgang Zerer (Hamburg/Basel/Groningen), Jörg-Andreas Bötticher (Schola Cantorum Basiliensis), Jean Gillou (Paris), Jane Parker-Smith (London), Bernhard Foccroulle (Brüssel), Roman Summereder (Wien), Zsuzsa Elekes (Budapest), Egon Schwarb (Klosterkirche Muri, Schweiz) und viele andere mehr dazu animiert haben, auf diesen Orgeln Konzerte zu geben und Aufnahmen einzuspielen.

Stiftskirche Rotenburg
(Neubau 2004)

Jakobikirche Rotenburg
(Teilneubau und Rekonstruktion 1989/90 Gehäuse teilweise Scheffer 1682)

Stiftskirche Kaufungen bei Kassel
(Neubau 1974)

Matthäuskirche Kassel- Niederzwehren
(Neubau 1987)

Stadtkirche Hessisch-Lichtenau
(Neubau 1996- Gehäuse teilweise historisch von Euler 1890)

Auenkirche Berlin-Wilmersdorf
(Furtwängler & Hammer 1898 / Restaurierung und Teilrekonstruktion
Fa.Noeske- Orgelbau Rotenburg 2002/2008)

Kassel-Bad Wilhelmshöhe ev. Emmauskirche Brasselsberg
(Orgelneubau 2003)

Nentershausen / Hessen
(Teilneubau und Rekonstruktion 1989)

Orgelneubau Bad Berleburg-Wingeshausen / Westfalen
(Neubau 2007 incl. Emporenbrüstung)

Hausorgel Peter Kozeluh
(Neubau 1994)

Truhenorgel / 3 Reg.

Bad Berleburg-Wemlighausen
(Neubau 2005 I / Ped. 6 Reg.)

Münster-Senden
(Neubau 1997 II / Ped. 12 Reg.)

Siegen-Anzhausen
(Neubau 1994 I / Ped. 7 Reg.)

Berlin-Lindenberg Dinse / Müller I / Ped. 10 Reg.
(Teilneubau 2005)

nach oben